Nasenkorrektur ohne OP – So funktioniert die Behandlung mit Hyaluron

By 7. Dezember 2022Unterspritzungen

Eine perfekte Nase in nur wenigen Minuten und das ganz ohne Operation? Das klingt fast zu schön um wahr zu sein.

Um ein schöneres Zusammenspiel der Gesichtszüge zu erreichen, entscheiden sich immer mehr Patienten für eine Nasenkorrektur ohne OP und zwar mit Hyaluronsäure. Unabhängig davon, ob Sie unter einem Höcker oder ihrer Nasenform leiden, unsere Ärzte können Ihnen innerhalb weniger Minuten zu einem harmonischeren Ergebnis verhelfen – ohne sich den Risiken einer Operation aussetzen zu müssen.

Ein kleiner Eingriff mit großem Effekt

Eine Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure ist ein minimal-invasiver Eingriff, bei dem die Nase mit Hilfe einer Hyaluronsäure-Unterspritzung vorsichtig modelliert wird. Die Methode eignet sich auch hervorragend für alle, die den Effekt einer veränderten Nase zunächst einmal testen möchten, bevor Sie sich einem operativen Eingriff unterziehen.

So funktioniert die Nasenkorrektur ohne OP

Die Behandlung umfasst eine ausführliche Beratung und Analyse des Gesichts, in der besprochen wird, was mit einer Unterspritzung erreicht werden kann. Bei der Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure wird mit Hilfe einer dünnen Injektionsnadel der Füllstoff in die gewünschten Regionen ihrer Nase hineingegeben. Der Wirkstoff wird dann anschließend nachgeformt. Das Ergebnis einer Nasenkorrektur hält bis zu einem Jahr.

Hyaluron macht kleine Veränderungen schnell möglich

Für eine Unterspritzung spricht auf jeden Fall, dass das Behandlungsergebnis sofort sichtbar ist und sich gegebenenfalls nur noch minimal verändert. Die Behandlung ist bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen. Bei einer Nasen-OP kann der Heilungsprozess insgesamt ein ganzes Jahr andauern. Es handelt sich eben um einen Eingriff, der auch mit Schwellungen und Blutergüssen einhergeht.

Sie möchten ihre neue Nase erst „ausprobieren“? Dann ist eine Unterspritzung eine gute Alternative zur OP, weil sich das Hyaluron nach einiger Zeit auch wieder abbaut.

Oder sollte es doch die Nasen-OP sein?

Zum Ausgleichen von Deformitäten des Nasenrückens, der Nasenspitze oder des Nasenstegs und einer leichten Anhebung des Nasenrückens ist Hyaluronsäure gut geeignet. Aber: Haben Sie eine sehr große Nase und wünschen sich eine kleinere Nase, so ist eine OP unumgänglich. Jede Unterspritzung hat auch Ihre Grenzen und nicht jeder Wunsch ist umsetzbar.

Auch der Kostenfaktor ist nicht außer Acht zu lassen, denn eine Operation ist im Vergleich zu einer Unterspritzung sehr viel kostenintensiver.

WICHTIG: Wählen Sie unbedingt einen erfahrenen Arzt aus, der die Behandlung bei Ihnen durchführt.